Sprungziele
Inhalt
Datum: 21.04.2021

Verkauf von süßen Souvenirs

Das Stadtjubiläum aufs Brot oder Vernaschen: Dank der neuen süßen Souvenirs der Stadt Ansbach ist dies nun möglich: Anlässlich des 800-jährigen Jubiläums gibt es nun einen Ansbach-Honig und Pralinen. Ganz nach dem Motto „regional & nachhaltig“ gibt es den „Ansbacher Blütenhonig“ des Hobbyimkers Georg Schuster neu im Sortiment. Als Mitglied im Bienenzüchterverein Ansbach und Umgebung e.V. stehen seine Bienenstöcke im Ortsteil Hennenbach. Das 500g-Glas Honig aus Ansbach, mit extra Jubiläumsetikett, kann für 6,- Euro im Stadthaus erworben werden.
Die bekannten „Schatzkästchen“, hergestellt von der namhaften Confiserie Lauenstein, sind mit einem neuen Ansbach-Motiv auf dem Deckel erhältlich. Das edle Holzkistchen ziert anlässlich des 800-jährigen Stadtjubiläums ein Aquarelldruck des Ansbacher Künstlers Willi Probst. Gezeigt wird eine ganz neue Sicht auf die Markgräfliche Residenz. Im Inneren verbergen sich 125 Gramm Pralinenspezialitäten. Die „Fruchtige Auslese“ mit zehnfach sortierten Pralinen ist mit Alkohol erhältlich und die alkoholfreie Variante „Erlesene Köstlichkeiten“ gibt es mit achtfacher Sortierung. Diese süße Versuchung ist zum Verkaufspreis von 14,90 Euro erhältlich.

Die Tourismusinformation ist aktuell in der Zeit von 10 bis 14 Uhr telefonisch unter 0981/51243 oder per E-Mail unter akut@ansbach.de erreichbar. Am morgigen Donnerstag, 22. April 2021, erscheint zudem die 2. Ausgabe des städtischen Jubiläumsmagazins. Es enthält unter anderem Wissenswer-tes aus den Ansbacher Ortsteilen und zu Jubiläumsprojekten sowie Ausflugsideen, wie man unsere Region trotz Ein-schränkungen erleben kann. Das Magazin wird an alle Haus-halte verteilt und steht digital auf www.ansbach-stadtjubilaeum.de zur Verfügung.

nach oben zurück