Sprungziele
Inhalt

öffentliche Stadtführungen

alle Termine exportieren

Es wurden 33 Veranstaltungen gefunden

  1. Datum: 02.01.2021Uhrzeit: 16:00 Uhr Jubiläumsstadtführung "800 Jahre - 800 Schritte"

    Schwerpunkt: die Anfänge Ansbachs
    Warum hat Gumbertus gerade hier sein Kloster gegründet? Wie sah die Gegend zur Zeit der Besiedlung vor fast 1300 Jahren aus? Wie lebten die Menschen?

  2. © Jim Albright
    Datum: 24.01.2021 bis 07.03.2021 1221 - Geburtsurkunde einer Stadt

    Das Ansbacher Markgrafenmuseum präsentiert die originale Urkunde, in der Ansbach am 22. Januar 1221 erstmals als "civitas" - also Stadt - genannt wurde.

  3. Christopher Civitillo
    Datum: 24.01.2021Uhrzeit: 14:00 Uhr 1. Eröffnungsgottesdienst zum Stadtjubiläum 2021

    Zum Auftakt des 800-jährigen Stadtjubiläums Ansbachs wird das neue Jahr mit einem besonderen ökumenischen Gottesdienst eingeläutet. Zum Anlass der beginnenden Feierlichkeiten begleitet die a cappella Band Viva Voce den Gottesdienst.
    Aufgrund der aktuellen Lage und begrenzter Besucherzahlen wird der gleiche Gottesdienst um 16 Uhr wiederholt.

  4. Christopher Civitillo
    Datum: 24.01.2021Uhrzeit: 16:00 Uhr 2. Eröffnungsgottesdienst zum Stadtjubiläum 2021

    Zum Auftakt des 800-jährigen Stadtjubiläums Ansbachs wird das neue Jahr mit einem besonderen ökumenischen Gottesdienst eingeläutet. Zum Anlass der beginnenden Feierlichkeiten begleitet die a cappella Band Viva Voce den Gottesdienst.
    Aufgrund der aktuellen Lage und begrenzter Besucherzahlen wird der gleiche Gottesdienst auch um 14 Uhr stattfinden.

  5. Datum: 01.02.2021 bis 30.04.2021 Gesichter einer Stadt

    Machen Sie mit!
    Woran denken Sie, wenn Sie Ihren Lieblingsort in Ansbach nennen sollen? Das künstlerische Projekt lädt alle Bürger zum Mitmachen ein. Schießen Sie Selfies/Fotos an Ihrem Lieblingsort in Ansbach.
    Foto-Einreichung:
    ab 1. Februar bis 30. April nur digital an
    gesichter@kulturforum-ansbach.de

    In einer öffentlichen Ausstellung können die Teilnehmer dann ihre Aufnahmen wiederfinden.

    Das Projekt wurde eingereicht vom Kulturforum e.V. und wird in Zusammenarbeit mit der Stadt Ansbach umgesetzt.

  6. Datum: 06.02.2021Uhrzeit: 16:00 Uhr Jubiläumsstadtführung "800 Jahre - 800 Schritte"

    Schwerpunkt: die Welt um das Jahr 1000
    Das Kloster, später das Chorherrenstift prägte das Leben in und um Ansbach. Steinerne Zeugnisse aus dieser Zeit sind mit der romanischen Krypta unter der Schwanenritterkapelle noch vorhanden. Gehen Sie auf eine Zeitreise ins gar nicht so dunkle Mittelalter.

  7. Datum: 18.02.2021 bis 20.02.2021 JUKS-Projekttage: Gesichter einer Stadt

    Kinder und Jugendliche gestalten und konstruieren Kunstwerke in einem der angebotenen Workshops. Von der Ideenfindung zum gestalterischen Prozess bis zur Vernissage - immer stehen Spaß, kreativer Freiraum und Gemeinschaftserleben an erster Stelle. Dieses Jahr widmen sich die Projekttage dem Stadtjubiläumsprojekt "Gesichter einer Stadt". Die Vernissage findet am Samstag, 20. Februar um 18 Uhr statt. Die anschließende Ausstellung ist im Kunsthaus R3 bis 7. März zu sehen.

  8. Datum: 05.03.2021 Häuser erzählen Geschichte Vernissage

    Wenn Häuser reden könnten würden sie die vielfältigsten, buntesten und verrücktesten Geschichten erzählen können. Das Leben spielt sich in den Gebäuden ab, seit Generationen und Epochen. Ob Dramen, Feste oder banaler Alltag, viele der Ansbacher Häuser wahrten nach Außen ihr würdiges Gesicht, während im Inneren das Leben seine Spuren hinterließ.

    In einer Kooperation zwischen dem Förderverein Retti e.V., der Ansbacher Hochschule und der Stadt Ansbach erstellen Studenten des Studiengangs "Multimedia und Kommunikation" seit dem Sommersemester 2020 Videos, die einen digitalen Rundgang durch Ansbach ergeben.

    Dafür werden ausgewählte Gebäude und Ortsteile gefilmt, die für die historische Reise durch Ansbach unverzichtbar sind. Am 5. März werden die Ergebnisse vorgestellt.

  9. Datum: 06.03.2021Uhrzeit: 16:00 Uhr Jubiläumsstadtführung "800 Jahre - 800 Schritte"

    Schwerpunkt: Stadtmauer
    Als Ansbach eine Stadtmauer bekam, veränderte sich viel. In der Mitte des 12. Jahrhunderts begannen die Ansbacher eine Mauer um ihre Siedlung zu bauen und sich so vor Feinden besser zu schützen. Gehen Sie auf eine Entdeckungstour durch die Innenstadt und lernen den Verlauf der ersten und der zweiten Stadtmauer kennen. Im Rahmen des Rundgangs wird auch die Frage geklärt, warum die Neustadt in der Altstadt liegt.

  10. © Jim Albright
    Datum: 13.03.2021 bis 14.03.2021 Landesschwimmfest Bayern

    Die Kooperationsveranstaltung der Diakoneo und von Special Olympics Bayern (SOBY) bietet Athletinnen und Athleten mit und ohne geistige Behinderung eine Bühne sich zu messen. Das Schwimmfest macht zum Stadtjubiläum den Auftakt zu regelmäßigen Sportveranstaltungen der Ansbacher Sporttage.

  11. © Stadt Ansbach
    Datum: 19.03.2021 bis 27.03.2021 Osterei & Co.

    Kunsthandwerk und Dekoration für den Frühling und Ostern

  12. Datum: 11.04.2021 bis 22.04.2021 LeseLust 2021
  13. Datum: 20.04.2021 Zwischen Hakenkreuz und Bundesadler - Ansbach in der Stunde Null

    Vortrag von Wolfgang Osiander und Alexander Biernoth zur »Stunde Null«
    Katholische Erwachsenenbildung (KEB) Ansbach-Neustadt/Aisch e. V.

  14. Datum: 23.04.2021 bis 30.04.2021 Kulinarischer Kulturfrühling

    Ein interessantes kulturelles Angebot wie das »Fest der Künste« wird im Frühling nicht nur Kulturliebhaber, sondern auch Gourmets nach Ansbach locken. Die Gastronomen denken sich bestimmt wieder ausgezeichnete Leckereien und Spezialitäten aus, die sonst nicht auf den Speisekarten zu finden sind.

  15. Datum: 04.05.2021 bis 21.05.2021 Stadtschreiberin in Ansbach

    Mit Nele Pollatschek weilt zum ersten Mal eine Stadtschreiberin in Ansbach. Die junge, aufstrebende Autorin wird das Leben der Ansbacher Bürgerinnen und Bürger miterleben, die Atmosphäre der Stadt erspüren und sich gewiss auch in die reiche Historie vertiefen, um daraus ein literarisches Werk zu schaffen.

    Einzelne Events mit der Schriftstellerin werden kurzfristig bekannt gegeben.

  16. © Felix Broerken
    Datum: 05.05.2021 Einweihung des Altstadtmodells

    Am Tag der Menschen mit Behinderungen wird ein Altstadtmodell aus Bronze des Künstlers Felix Broerken eingeweiht, das es ermöglicht mit der Altstadt im wahrsten Sinne des Wortes auf Tuchfühlung zu gehen. Dazu gibt es ein passendes Rahmenprogramm.
    Das Modell zeigt den Altstadtbereich von Ansbach in einem Maßstab von 1:400 und wird komplett aus Bronze gegossen. Gebäude und Gelände werden Maßstabsgetreu dargestellt. Das Modell hat eine Größe von ca. 180cm Länge und ca. 118cm maximaler Breite und wird in einer Höhe von etwa 80cm aufgestellt. Durch Umrunden des Modells ist also jeder Punkt gut zu ertasten. Straßen und Wege sowie Wasser bekommen eine eigene Oberflächenstruktur und sind damit auch durch betasten nachvollziehbar und zu unterscheiden. Wichtige Gebäude und Straßen werden in erhabener Normal- sowie in Brailleschrift gekennzeichnet.

  17. Datum: 07.05.2021 bis 11.05.2021 Ansbacher Frühlingsfest
  18. Datum: 08.05.2021Uhrzeit: 10:00 bis 16:00 Uhr Papiertisch: "Was ist unbezahlbar?"

    Auf dem Johann-Sebastian-Bach-Platz wird ein langer Tisch aufgestellt. Dieser wird mit all seinen Tellern und Besteck in Papier verpackt. Den ganzen Tag über sind die Besucher und Passanten eingeladen, eine Antwort auf die Frage zu finden: "Was ist unbezahlbar?"

    "Schreiben Sie auf die verpackten Einzelteile oder auf das Papiertischtuch einen für Ihr Leben unbezahlbaren Wert. Ein Ding, ein Ereignis, eine Person oder einen Moment, der für Sie mit Geld nicht zu bezahlen ist."

  19. Alexander Biernoth
    Datum: 17.05.2021 bis 01.10.2021 Ausstellung: Die Verehrung des hl. Gumbertus in Ansbach und anderswo

    Lange vor der der ersten Stadtnennung Ansbachs liegen die Ursprünge der Siedlung an der Rezat in einer Klostergründung des Heiligen Gumbertus im 8. Jahrhundert. In der Ausstellung werden der Ursprung und die Zeugnisse der Gumbertusverehrung und die ihm geweihten Kirchen auf mehreren Schautafeln präsentiert.

  20. Datum: 01.06.2021 bis 30.06.2021 Ansbach, Liebe auf den 2. Blick

    In der gotischen Halle des Stadthauses kann für einen Monat nachempfunden werden, wie sich Ansbach in den letzten Jahrhunderten verändert hat. Von Grünflächen und Wasserläufen, über Plätze für Miteinander und Handel, bis hin zu den kulturellen Räumen werden Bilder von früher und heute gegenübergestellt.

    Die Idee und Konzeption wurde von Bündnis 90 / Die Grünen eingereicht und in Zusammenarbeit mit der Stadt Ansbach umgesetzt.

  21. © Stadt Ansbach
    Datum: 02.06.2021 bis 06.06.2021 Ansbacher Altstadtfest

    Für fünf Tage verwandelt sich die Innenstadt in ein buntes Spektakel mit einem vielschichtigen Kultur- und Musikprogramm.

  22. Datum: 15.06.2021Uhrzeit: 19:00 Uhr Katholische Anfänge im protestantischen Ansbach - von der Markgrafenzeit bis zum Ende der Monarchie

    Mit der Reformation im 16. Jahrhundert und dem Recht des Landesherrn, die Konfession seiner Untertanen zu bestimmen, war Ansbach zu einer rein protestantischen Stadt geworden. Mit der Errichtung einer eigenständigen Pfarrei 1807 - nun bereits unter bayerischer Herrschaft - und dem Bau der Ludwigskirche 1834 bis 1840 etablierte sich der Katholizismus endgültig und sichtbar im immer noch stark protestantisch geprägten Ansbach. Der Vortrag von Wolfgang Osiander gibt einen Überblick über die langsamen katholischen Neuanfänge in Ansbach seit dem 18. Jahrhundert.

  23. Datum: 19.06.2021 C. C. Mätressen

    Ein dokumentarisches BaRockmusical von Axel Krauße und Peter Sindlinger
    zum Jubiläum 800 Jahre Stadt Ansbach

  24. Datum: 02.07.2021 bis 06.07.2021 Ansbacher Rokoko-Festspiele

    Das kulturelle Highlight in Ansbach: Eine Zeitreise in das galante 18. Jahrhundert mit höfischem Treiben und Tänzen vor der imposanten Kulisse der Orangerie im Hofgarten. Viel Kurtzweil und Pläsier aus dem 18. Säculum.

  25. © Jim Albright
    Datum: 08.07.2021 bis 13.07.2021 Kirchweih mit Partnerschaftstag, -markt und -abend

    Bunter Rummel auf der Hofwiese mit großem Bierzelt und Livemusik.

    Unter dem Motto "Vive la France" reichte der Anglet Club eine Projektidee zum Stadtjubiläum ein und der Fermo Verein unter dem Titel "Dolce Vita trifft urfränkische Gemütlichkeit". Beide Konzepte wurden unter den Partnerschaftsveranstaltungen zusammengefasst und werden am Kirchweihwochenende 2021 entsprechend eine Bühne finden.

    Geplant werden ein Partnerschaftstag sowie ein Markt mit den Freundschaftsvereinen in der Innenstadt und ein Abend im Kirchweihzelt. Am gleichen Wochenende werden die Festlichkeiten zum 15-jährigen Partnerstadtjubiläum mit Fermo stattfinden.

nach oben zurück